Ungewohnt aber zukunftsträchtig – leistungsfähige Dreiradroller

TR-3 Dreirad-Roller

TR-3 Dreirad-Roller

Fahrzeuge zu bauen, mit denen Millionen Menschen sicher am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen können, das ist das Ziel aller Fahrzeughersteller. Diese große Herausforderung hat auch der italienische Kraftfahrzeugbauer Piaggio und angenommen. Der Lohn aller Bemühungen und einer intensiven Arbeit ist der erste Dreiradroller, welcher nach und nach zur Normalität auf den Straßen gehört.

Die Nachfrage nach den Zweiradrollern ist enorm, denn aus verschiedenen Gründen ist dieses Fahrzeug als zuverlässiger und sicherer motorisierter Begleiter bekannt geworden. Ganz unterschiedliche Personengruppen können sich vorstellen, die Vorteile dieser speziellen Rollerausführungen zu nutzen. In diesem Zusammenhang geht es sowohl um junge als auch jung gebliebene Fahrzeugfans, die zu einer besseren Mobilität und damit einer größeren Selbstständigkeit gelangen möchten. Eine weitere Zielgruppe, die sich durchaus vorstellen kann, mit einem wendigen und schnellen Dreiradroller die Straßen zu bereichern, sind Fahrzeugbesitzer, welche sich nicht zutrauen, auf einem einspurigen Leichtkraftrad zu fahren. Ihnen fehlen die Fahrfähigkeiten und die nötigen Erfahrungen.

Von bedeutendem Interesse dürfte es daher sein, dass die klassischen Dreiradroller ohne Motorradführerschein genutzt werden dürfen. Diese Information eröffnet natürlich Welten für alle Fahrzeugfans, die sich bislang nicht getraut haben, mit einem herkömmlichen motorisierten Zweikraftrad zu fahren.

Der tolle Fahrspaß mit dem Dreiradroller, der zu den beliebten Italienern gehört, steht den Kundinnen und Kunden ab 17. März 2012 zur Verfügung. Der Quadro 350D kostet etwas mehr als 7.000 Euro und wartet mit einem Hubraum von 313 ccm auf. Das Fahrzeug kann somit in die Mittelklasse der Motorroller gestellt werden. Als weitere Leistungsparameter werden 15 kW und 21 PS angegeben. Die Schnelligkeit des Dreiradrollers Quadro 350 ist mit maximal 120 km/h nicht zu unterschätzen und dürfte zu einem echten Rollerfeeling beitragen. Das Fahrzeug garantiert eine höchstmögliche Fahrsicherheit. Diese beruht auf den drei Rädern, von denen zwei an der Vorderfront und ein einzelnes am Heck fixiert sind. In Kurvenfahrten gelten diese Dreiradroller durch die integrierte Neigetechnik als unübertrefflich sicher und souverän. Eine solide Verarbeitung komplizierter hydraulischer Elemente innerhalb der Neigetechnik gewährleistet diese Fahrqualität.

Für das kommende Jahr 2013 sind im Rahmen der Baureihen der Dreiradroller schon wieder vollkommen neue Konzepte geplant. Die nächsten Fahrzeuge sollen eine Geschwindigkeit von 200 km/h erbringen und kippfrei auf anspruchsvollem Gelände gefahren werden können. Darüber hinaus zeichnet sich ein deutlicher Trend hin zu Motorrollern mit vier Rädern ab.

Dieser Beitrag wurde unter Dreiradroller abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.